2. Damen schlägt sich wacker in der Landesliga – und nun…?

Mittwoch, 17. Mai 2017

Das war´s: mit einer unglücklichen Niederlage (27:28) gegen den Vizemeister aus Neumünster beendete die 2. Damen ihre erste Saison in der Landesliga. Punktgleich mit dem Tabellenfünften belegt die Mannschaft in der Abschlusstabelle den 6. Platz. Angesicht der Voraussetzungen, unter denen die Truppe die Saison bestreiten musste, ist dieses Resultat als riesiger Erfolg zu werten.

Nach dem Abstieg aus der Schleswig-Holstein-Liga vor einem Jahr hatte nahezu die komplette Mannschaft den Verein verlassen. Viele Telefonate, persönliche Gespräche und Aufrufe in den Printmedien und im Internet waren erforderlich, um zu Saisonbeginn zumindest so viele Spielerinnen an Bord zu haben, um in der Liga antreten zu können. Eine vernünftige Vorbereitung war nicht möglich, sämtliche Turniere und Freundschaftsspiele konnten nur mit massiver Unterstützung der A-Jugend bestritten werden.

Umso erstaunlicher war der gelungene Saisonstart: die ersten fünf Spiele wurden gewonnen, obwohl die Mannschaft jede Woche in anderer Zusammensetzung spielte und sich immer erst neu auf dem Spielfeld finden musste. Durch Krankheiten, Auslandsaufenthalte, berufliche Belastung und vieles andere mehr wechselte auch immer wieder (teilweise kurzfristig) die Zusammensetzung des Kaders der 2. Damen, so dass mit zunehmender Saisondauer auch die Unterstützung durch einige U-21-Spielerinnen der 1. Damen und durch Spielerinnen der 3. Damen erforderlich war. Nicht immer gelang es, dass dies „Sammelsurium“ mit den eingespielten gegnerischen Mannschaften mithalten konnte, so dass es einige Niederlagen gab, die die Truppe letztlich auf dem 6. Platz landen ließ. Doch viele Resultate (z. B. zwei nur knappe Niederlagen gegen den Vizemeister und das Unentschieden beim Meister) zeigen, was diese Saison möglich gewesen wäre, wenn die Truppe zumindest einmal in der Woche zusammen trainiert hätte…

Letztendlich ist es müßig, darüber zu philosophieren. Wir alle sollten aus den Erkenntnissen dieser Saison lernen und unsere Lehren ziehen. Dabei geht es insbesondere um die Frage, welche Aufgabe und Funktion die 2. Damen-Mannschaft zukünftig im Verein haben soll und wie deren Stellenwert gehoben wird… oder auch nicht.

Bis vor wenigen Wochen war die Planung für die kommende Saison klar: mit einem ausreichend großem, auch qualitativ hochwertigen Kader sollte nach einer zielorientierten, vernünftigen Vorbereitung versucht werden, um den Titel in der Landesliga mitzuspielen. Mittelfristig war es das Ziel des Vereins, die 2. Damen als Unterbau für die1. Mannschaft zu etablieren. Inzwischen haben sich allerdings mehrere Spielerinnen entschlossen, den SVHU zu verlassen und bei anderen Vereinen eine neue sportliche Herausforderung zu suchen. Derzeit besteht daher die 2. Damen nur aus acht Spielerinnen plus vier U-21-Spielerinnen der 1. Damen, die in der 2. Mannschaft Spielanteile sammeln sollen. Es bleibt abzuwarten, wie die weitere Entwicklung in den nächsten Wochen ist. Kurzfristig müssen erst einmal Trainingskonzept und –planung umgeschrieben werden.

Leistungsfähige und –willige Spielerinnen, die erfolgsorientiert Handball spielen wollen, ohne dass der Spaß zu kurz kommt, sind jederzeit herzlich willkommen!

Wir trainieren dienstags und donnerstags um 20.30 Uhr in den Sporthallen des Alstergymnasiums. Bei Bedarf können wir auch eine dritte Trainingseinheit anbieten!

Bis Anfang Juni machen wir erst einmal Pause. Am 17.06.2017 ist dann beim SVT-Turnier in Neumünster unser erster „öffentlicher“ Auftritt (so zumindest die Planung… ;-)  ).

Vielen Dank an alle, die uns in dieser Saison unterstützt haben – auf und neben dem Feld und auf der Tribüne!!! Ihr seid spitze!!!

Eure 2. Damen 2016/ 2017

Mehr Infos in der Community!

Unsere Sponsoren