Unsere Sponsoren

Rasenturnier SV Tungendorf - SVHU wD 2006 (wD1)

Freitag, 22. Juni 2018

Am 16.06.2018 ging es für die Spielerinnen der wD2006 nach Neumünster zum Rasenturnier des SV Tungendorf.

Die Mädels starteten wiedermal hochmotiviert in die Spiele und konnten, durch schnelle Pässe und gut trainierte Spielzüge, schnell punkten und ließen dem Gegner kaum eine Chance selbst Tore zu werfen. Alle Spielerinnen bekamen, bei 2x 10 Minuten, ausreichend Spielzeit um zu zeigen, was in ihnen steckt.

Bei einem der Spiele war unsere Überlegenheit so deutlich, dass Trainer Tim-Ole zur Halbzeit die Mädels angewiesen hat, nicht mehr zu prellen und nur noch mit links auf das Tor zu werfen. Das führte zu großem Amüsement und trotz den erschwerten Bedingungen, zu weiteren Toren, so dass dieses Spiel mit 21:0 gewonnen war.

Leider konnten wir im Viertelfinale unsere Siegessträhne nicht halten und konnten trotzdem zufrieden mit dem 3 Platz nach Hause fahren.

Getrübt wurde dieser eigentlich sehr schöner Turniertag durch die massiven Beleidigungen, die sich unsere Spielerinnen während eines Spieles, von beistehenden Eltern der gegnerischen Mannschaft,  anhören mussten.

Mir stellt sich die Frage: Ist das die richtige Motivation?“ Die Beweggründe, warum sich ein Kind für den Teamsport Handball entscheidet, sind ganz unterschiedlich. Manchmal wurde dies schon in die Wiege gelegt, weil Eltern oder große Geschwister bereits von diesem Sport begeistert sind. Bei anderen Kindern haben Freunde den notwendigen Anstoß gegeben oder die Motivation zu diesem Sport kam von ganz alleine. Ganz gleich, wie man zu diesem tollen Sport gekommen ist, fest steht, dass dies ein Teamsport ist. Nicht nur ein Teamsport innerhalb der bestehenden Mannschaft, sondern auch bei Spielen mit (und nicht gegen) andere Mannschaften. Selbstverständlich hat jede Mannschaft den Wunsch zu siegen, aber vor allem soll das Spiel den Kinder Spaß machen und einen Jeden wieder ein Stück weiter bringen. 

Zu Beginn eines Spieles stehen sich die Mannschaften gegenüber und zum Ende klatschen sie sich ab. Das wird so gemacht, das gehört zum guten Ton. Nicht zum guten Ton gehören allerdings einige Eltern, die zwar eine wichtige Rolle im Handballsport ihrer Jüngsten einnehmen, denn sie übernehmen viel Organisatorisches und viel Fahrerei um den Sport in dieser Form zu ermöglichen, aber leider den Fair-Play-Gedanken zu Hause vergessen haben. Eltern sollten sich ihrer Vorbildfunktion im Sport von Kindern und Jugendlichen wieder viel mehr bewusst werden. Es darf einfach nicht passieren, dass Kinder von gegnerischen Eltern beschimpft werden. Erschreckend ist, dass selbst die Trainer hier nicht einschreiten um „ihre“ Eltern zur Räson zu bringen.

Ich würde mir wünschen, dass hier von Schiedsrichtern und Turnier-Organisatoren härter durchgegriffen wird, damit unsere Kinder die Chance bekommen mit Freude und Spaß ein faires Spiel zu spielen.

Den Organisatoren vom SV Tungendorf möchten wir für die gute Organisation danken. Wir haben uns wohl bei euch gefühlt und freuen uns aufs nächste Jahr!

Mannschaft weibl. D 2006: Elisa, Elli, Finja, Hella, Jette, Leona, Luzie, Stella, Toni, Viki, Zoe (nicht mitgespielt: Celina, Svea)

Trainer: Tim-Ole, Hannah, Marco

KVO

1. Damen - 3. Liga Nord

Frogs-LadiesSC Alstertal-Langenhorn

15.09.2018???

Gesamter Spielplan

Mehr Infos in der Community!